1840-1847

Am 29. Juni 1840 erhält der Buchdruckermeister Johann Friedrich Carl Müller, der am 20. September 1810 in Potsdam geboren wurde, von der Polizei die Bewilligung zur Gründung einer Buchdruckerei in der Breite Straße in Eberswalde bei Berlin. Mit zwei Mitarbeitern, einer Handpresse und den notwendigen Schriften im Zimmer eines Gasthofes beginnt die Verlagsgeschichte Müller.

Am 2. August 1840 bekommt Carl Müller seinen ersten größeren Auftrag: eine Buchauflage von zehn Exemplaren.

1841 übersiedelt das Unternehmen von der Breite Straße in die Schicklerstraße.

Am 16. Oktober 1841 veröffentlicht Carl Müller die erste Nummer des "Anzeiger für Neustadt-Eberswalde und Umgegend", ein vier Seiten dünnes Wochenblatt mit dem preußischen Adler auf der Titelseite. Carl Müller ist auch der Chefredakteur.