1866-1876

Am 23. Januar 1866 stirbt Carl Müller. In seinem Testament verfügt er, daß sein ältester Sohn Emil "sofort nach meinem Tode majorennisiert werden soll, da er vollkommen qualifiziert ist, das Geschäft auch fernerhin selbständig zu leiten."

In den Jahren 1866 bis 1869 vergrößern die Brüder Emil, Clemens und August den technischen Betrieb und erweitern ihn um einen Neubau neben dem bisherigen Druckereigebäude. Emil Müller schafft die erste Doppel-Schnellpresse an.

1870 folgt die zweite Schnellpresse.

Im selben Jahr gründet Emil Müller die erste Fachzeitschrift: "Pharmazeutischer Centralanzeiger für Deutschland, Österreich und die Schweiz". Damit wird ein Verlagszweig begründet, der neben Buchverlag und Formularlager wesentliche Bedeutung für das Unternehmen erlangen wird.